Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Kultur(terrorismus)

Kultur(terrorismus)

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. Propädeutikum (9)
2. Prolegomena (9)
3. Monika Koncz (5)
4. Slam Deluxe (4)
5. Michael Helming (4)
6. Adolf Hitler (3)
7. MensaBar (3)
8. Autobiographie (3)
9. Lichtwolf Nr. 44 (2)
10. Titten (2)

In Deutschland und eigentlich auf der ganzen Welt geht vieles schief, häufig gar der Lauf der Dinge. Während anderswo Hunger und Krieg regieren, wird die hochindustrialisierte westliche Hemisphäre von konservativen Regierungen geplagt, die just Hunger und Krieg zum Exportschlager Nummer 1 machen, während im Innern Takt und Kultur vor die Hunde gehen.
Die sauberen Herren (und immer mehr Damen) "da oben" machen ihren Schweinestaat und Raubkapitalismus, und wir müssen es ausbaden. Oder uns darüber aufregen, um in elaborierter Art und Weise Aufmerksamkeit für die sublime Unerträglichkeit der Zustände unter dem postulierten Wohlstand des Westens zu schaffen.
Es wird Zeit, daß die Fauna im Dschungel der Kultur zeigt, was sie von denen hält, die einzig in der Zerstörung des Lebensraums jener Kreativität zeigen.


Es gibt in dieser Rubrik 225 Artikel auf 23 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23


Lichtwolf Nr. 32 (4/2010)Lichtwolf Nr. 32 (4/2010), S. 55 (Kultur(terrorismus)):
Saturn frisst seine Kunden

Wie Francisco de Goya auf Elektronikmärkte geblickt hätte...
von Georg Frost


Lichtwolf Nr. 32 (4/2010)Lichtwolf Nr. 32 (4/2010), S. 50 (Kultur(terrorismus)):
Sex, Drugs & World War One

Das Portrait des Skandaldichters Kurt Münzer (1879-1944) in der Reihe "Lebende & Leichen" erzählt von den Ursprüngen halluzinierter Fledermäuse, Gaunereien im Schweizer Exil und einem großen, vergessenen Werk.
von Michael Helming


Kultur(terrorismus) am 02.12.2010, 20:30 Uhr

Da passt alles zusammen!

Bewohner Freiburgs und des oberrheinischen Umlands seien auf die Gelegenheit hingewiesen, die Punk-Kapelle FleischLEGO am nächsten Freitag (10.12.10) live im White Rabbit (Leopoldring 1) zu erleben. Die ordnungsgemäßen Texte des großen Bdolf in Begleitung alter brennender Musikschule (vielleicht kommen auch Klassiker zu Gehör wie "Sound of Merkheft" und "Pamela Anderson - flieg Dein Nazi-UFO!").

Wenn gar alles gut geht, ist der nagelneue FleischLEGO-Tonträger auf Vinyl oder CD direkt ab Bühne zu erwerben. Vom Lichtwolf empfohlen!

FleischLEGO live


Lichtwolf Nr. 31 (3/2010)Lichtwolf Nr. 31 (3/2010), S. 46 (Kultur(terrorismus)):
Der Künstler wird für die Angst bezahlt, nicht fürs Werk

In der Reihe "Lebende & Leichen" diesmal ein Portrait des österreichischen Dichters Mario Rotter, der soziopoetisch amoklief und es sich gewiss nie leichtmachte.
von Crauss.


Lichtwolf Nr. 31 (3/2010)Lichtwolf Nr. 31 (3/2010), S. 29 (Kultur(terrorismus)):
Fnord-Repord Spezial: Die Steinzeit-Lüge

Wenn Gott vor 6.000 Jahren Erde und Mensch kreiert hat, passt eine vor 12.000 Jahren zu Ende gegangene Steinzeit nicht ins Konzept. Ein besonders abgefahrenes solches portraitiert der Fnord-Repord.
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger


Lichtwolf Nr. 31 (3/2010)Lichtwolf Nr. 31 (3/2010), S. 14 (Kultur(terrorismus)):
Haarspalterei: Natur und Kultur...

...bei Mann und Frau, untersucht vor dem Hintergrund des Umgangs mit Körperbehaarung beim Metal-OpenAir Wacken und bei Lady Gaga.
von Timotheus Schneidegger


Kultur(terrorismus) am 22.07.2010, 10:34 Uhr

ZineFest 2010 in Mülheim

Was haben Denver, Manchester, Wellington und Mülheim gemeinsam? In all diesen Städten findet alljährlich ein ZineFest statt. "Zine" ist die Schlusssilbe des englischen "magazine" und bezeichnet kleine, selbstkopierte Heftchen, die von den "Zinesters" aus purer Freude am Ausdruck und an der Gestaltung hergestellt werden. (Die deutsche Wikipedia kennt mal wieder nur Fanzines, die englische kennt sich besser aus.) Im Juli steigt in Mülheim nun schon zum dritten Mal das deutsche ZineFest mit Ausstellern aus ganz Europa.

Auch der Lichtwolf ist zwischen 2002 und 2007 (bekanntlich) mit Schreibmaschine, Schere und Kleber gemacht worden und so ist es selbstverständlich, dass die Zeitschrift trotz Philosophie beim Szenetreffen in Mülheim dabei ist.

Den kleinen und idealistischen Untergrund-Publikationen zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, ist ein Ziel des ZineFests, auf dem die Vielfalt der Szene und ihrer Genres zu beobachten ist. Überdies erwartet die Besucher ein Rahmenprogramm mit Musik, Ausstellungen, Lebensmitteln und Lesungen - unter anderem von Michael Helming.

Am Stand des Lichtwolf gibt es übrigens was umsonst, wenn Sie also in der Gegend sind und keinen Bock auf den offiziellen Ruhr-2010-Rummel haben, kommen Sie halt mal vorbei!

ZineFest 2010 in Mülheim

Mülheimer ZineFest 2010

am 30. Juli ab 16 Uhr und

am 31. Juli ab 11 Uhr, Eintritt frei

im AZ Mülheim, Auerstraße 51, 45468 Mülheim a.d.R.


Lichtwolf Nr. 30 (2/2010)Lichtwolf Nr. 30 (2/2010), S. 46 (Kultur(terrorismus)):
UntergRundschau 1/2010

Kurze und kleine Besprechungen der aktuellen Ausgaben der Zeitschriftenkollegen Am Erker, Das Dosierte Leben, Kalliope, KULT und Krachkultur.
von Michael Helming & Timotheus Schneidegger


Lichtwolf Nr. 30 (2/2010)Lichtwolf Nr. 30 (2/2010), S. 36 (Kultur(terrorismus)):
Der auffrischende Geist

In der Reihe Lebende&Leichen wird dieses Mal Alexander Moritz Frey portraitiert, der mit Hitler im Schützengraben saß, den Krieg weit besser beschrieb als Remarque und in heutigen Kriegszeiten völlig zu Unrecht vergessen ist.
von Michael Helming


Lichtwolf Nr. 30 (2/2010)Lichtwolf Nr. 30 (2/2010), S. 34 (Kultur(terrorismus)):
Fnord-Repord 30

Die wirklich echte Wahrheit über den Vulkanausbruch auf Island, den Flugzeugabsturz in Smolensk, die Pläne der Jesuiten und die Bilderberg-Konferenz; außerdem: Wie das Lichtwolf-Layout vor Hirnsonden schützt.
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23


Lektüreempfehlungen


Reklame


Lichtwolf-Abo für Gesellige - oder im Einkaufszentrum: Einzelhefte für den gelegentlichen Partygänger.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

nächste Ausgabe

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Reklame


Laudatomat

Kennen Sie das? Sie müssen plötzlich eine Preisrede halten - doch woher nehmen? Der Laudatomat hilft und liefert Laudationes auf Knopfdruck!



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Michael Helming: Fliegende Fische

Michael Helmings neuer Roman - ein Krimi im Stile des magischen Realismus: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 9,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 4,99 €.


Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich - auch als DRM-freies E-Book.



www.lichtwolf.de