Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Irgendwas mit Medien

Irgendwas mit Medien

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. Internet (4)
2. Social Media (3)
3. Preisrede (2)
4. Krise (2)
5. Laudatio (2)
6. Werbung (2)
7. Twitter (2)
8. Blogs (2)
9. Papst (2)
10. Theodor W. Adorno (2)

...wollen alle machen, bei denen es nicht zum Lehrer reichte. Dabei ist eine mediale Fundamentalanalytik, die allem solchen Gewese vorausgehen müsste, noch gar nicht abgeschlossen! Darum kümmert sich der Lichtwolf hier.


Es gibt in dieser Rubrik 67 Artikel auf 7 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7


Lichtwolf Nr. 40 (4/2012)Lichtwolf Nr. 40 (4/2012), S. 28 (Irgendwas mit Medien):
„Eigentlich wollte ich was mit Buchstaben machen“

Über 120 Millionen Kinder sehen ihn tagtäglich im Fernsehen, doch kaum jemand kennt seinen richtigen Namen. Zahlengraf Párátko Utalványozás, US-Schauspieler ungarischer Herkunft, gewährt in seiner Privatwohnung in Greenpoint ein Exklusivinterview.
von Michael Helming


Irgendwas mit Medien am 05.12.2012, 10:54 Uhr

Schreiben Sie sich mal was Nettes

Gerade noch rechtzeitig zur diesjährigen Verleihung der Nobelpreise ist der Laudatomat auf den neuesten Stand gebracht worden: Toootal tolle und tiefsinnige Preisreden auf Knopfdruck - jetzt mit der Extraportion halluzinatorischem Realismus - für alle, die in Philosophie, Literatur, Geschichte oder Journalismus unterwegs sind. Natürlich kann sich ein Jedes auch Lobeshymnen auf sich selbst auswerfen lassen, da wird nichts gespeichert oder geprüft. Genau das Richtige also für die finsteren Tage und alle, die einfach mal wieder was Nettes über sich selbst lesen wollen (Journalisten, Bankiers, Piraten, Arme)!

>>> auf zum Laudatomaten!


Lichtwolf Nr. 39 (3/2012)Lichtwolf Nr. 39 (3/2012), S. 80 (Irgendwas mit Medien):
Das Gerede vom Sommer 2012

Zusammenfassung der Debatte und Skandälchen im Feuilleton des Sommerlochs: Blasphemie, Beschneidung, Caravaggio, Schießereien, Griechenland, Bayern und die literarische Telemachie des Thomas Steinfeld (SZ).
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger


Irgendwas mit Medien am 09.08.2012, 20:08 Uhr

Bis die F-Skala platzt

Bei der WELT hat Henryk M. Broder einen europapolitischen Kommentar geschrieben, in dem er Markus Söder und Marine Le Pen für ihre EU-Skepsis in eine Reihe mit Giordano Bruno stellt. So weit, so Broder. Viel bemerkenswerter ist bei seinen Texten der Kommentarbereich, dessen per "Empfehlen"-Klick quantifizierter Leserapplaus Aufschluss über die Geschwisterlichkeit von WELT und BILD gibt.

Kommentare in der Welt


Lichtwolf Nr. 38 (2/2012)Lichtwolf Nr. 38 (2/2012), S. 80 (Irgendwas mit Medien):
Das Gerede vom Frühling 2012

War das eine debattenreiche Saison im Feuilleton! Kulturinfarkt, Urheberrecht, Grass-Gedichte, Piraten überall, Demokratiekrise, Filmpreise, wassertrinkende Powi-Studis! Ein Rückblick.
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger


Lichtwolf Nr. 37 (1/2012)Lichtwolf Nr. 37 (1/2012), S. 44 (Irgendwas mit Medien):
Das Gerede vom Winter 2011/12

Zusammenfassung der eher mauen Feuilleton-Debatten des zurückliegenden Winters (Wulff und Kracht).
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger


Lichtwolf Nr. 37 (1/2012)Lichtwolf Nr. 37 (1/2012), S. 12 (Irgendwas mit Medien):
Die Banalisierung des Banalen

Die Dialektik der Holocaust-Aufklärung: Wenn SPIEGEL, BILD und die Steinbachowa die Hitler-Ikone durchs Dorf tragen, ist die Sau los; doch schlauer macht uns Konsumenten das nicht.
von Ní Gudix


Lichtwolf Nr. 36 (4/2011)Lichtwolf Nr. 36 (4/2011), S. 44 (Irgendwas mit Medien):
Das Gerede vom Herbst 2011

Worüber der Feuilleton zuletzt schwadronierte: Piraten-Partei, Papst, Frankfurter Buchmesse mit Island, Nobelpreis für Tranströmer, Jobs, Kittler und das Liedermacher-Sterben, Staatstrojaner, Überbevölkerung, Finanz- und Demokratiekrise, Nazi-Terror usw.
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger



Lichtwolf Nr. 35 (3/2011)Lichtwolf Nr. 35 (3/2011), S. 52 (Irgendwas mit Medien):
Das Gerede vom Sommer 2011

Zusammenfassung der wichtigsten Feuilleton-Themen der letzten drei Monate - falls man mal länger im Koma lag und nach dem Aufwachen schnell wieder mitreden können will.
von Georg Frost & Timotheus Schneidegger



Seite: 1 2 3 4 5 6 7


Lektüreempfehlungen


Reklame


Lichtwolf-Abo für Gesellige - oder im Einkaufszentrum: Einzelhefte für den gelegentlichen Partygänger.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

nächste Ausgabe

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Reklame


Laudatomat

Kennen Sie das? Sie müssen plötzlich eine Preisrede halten - doch woher nehmen? Der Laudatomat hilft und liefert Laudationes auf Knopfdruck!



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Michael Helming: Fliegende Fische

Michael Helmings neuer Roman - ein Krimi im Stile des magischen Realismus: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 9,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 4,99 €.


Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich - auch als DRM-freies E-Book.



www.lichtwolf.de