Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Intime Interna

Intime Interna

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. neues Heft (60)
2. Neues (58)
3. Nachricht (58)
4. News (58)
5. Ontenhausen (58)
6. E-Book (26)
7. epub (22)
8. Kindle (20)
9. Lesung (13)
10. Amazon (13)

Eigenlob stinkt und kommt darum so gut wie nie vor, außer wenn mal wieder irgendein Jubiläum ist. Was dagegen schon mal passieren kann ist ein Beitrag, der weniger mit der Außen- als der Innenwelt des Lichtwolf zu tun hat.
In dieser Abteilung hier plaudern Lichtwolf-Redakteure aus dem Nähkästchen, persönliches oder sonstiger egozentrischer Kram, der mehr mit dem Lichtwolf als anderen Sachen zu tun hat. Reflexionen über Sinn und Unsinn unserer Sache, über die Sache selbst, ihre essentia und existentia - oder ganz einfach über den Alltag in der Redaktion des beliebtesten und allergrößten Kulturmagazins am Freiburger Philosophie-Seminar.


Es gibt in dieser Rubrik 283 Artikel auf 29 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Intime Interna am 05.07.2015, 14:41 Uhr

Schotter im E-Book-Reader

Falls Sie es wegen der Hitze noch nicht mitgekriegt haben: Der aktuelle Lichtwolf zum Thema Schotter ist nun auch als E-Book verfügbar.

Lichtwolf – Zeitschrift trotz Philosophie. Ausgabe Nr. 50 (2/2015), Titelthema: Schotter

Lichtwolf Nr. 50 gibt es auch als preiswertes E-Book für Amazon Kindle und im offenen epub-Format.

Nach wie vor geht es in der 50. Ausgabe der Zeitschrift trotz Philosophie u.a. um synthetische Drogen, Straßenbeläge, Geld, Kunstwerke und Salafismus sowie um die Sabotage von Castor-Transporten, den Stand der Diskussionskultur am Beispiel Peter Singers, die Mainzer Minipressen-Messe und Pferde.

Erhältlich ist das Ding als Heft für 7,80 Euro (inkl. Versand) sowie eben als E-Book für Amazon Kindle und im offenen epub-Format - jeweils DRM-frei und mit 3,99 Euro bloß halb so unbezahlbar wie die Printausgabe.

Übrigens können Sie Lichtwolf-E-Books auch direkt beim catware.net Velag sowie in der E-Book-Boutique minimore.de herunterladen.


Intime Interna am 21.06.2015, 14:13 Uhr

Liwo fuffzich ist da.

Der neue Lichtwolf ist da. Das Titelbild sehen Sie hier:

Lichtwolf Nr. 50

Lichtwolf Nr. 50 zum Thema Schotter ist erschienen.

Es ist wieder gelb, weil es sich (trotz der Temperaturen) um die aktuelle Sommerausgabe handelt. Es ist auch die 50. Ausgabe der „Zeitschrift trotz Philosophie“. Das Titelthema lautet Schotter. Darin geht es u.a. um synthetische Drogen, Straßenbeläge, Geld, Kunstwerke und Salafismus sowie um die Sabotage von Castor-Transporten, den Stand der Diskussionskultur am Beispiel Peter Singers, die Mainzer Minipressen-Messe und Pferde. Online zu lesen gibt es die Einleitung, Prolegomena und Propädeutikum und den Anfang des Essays von Manuel Zabel. Die Leseprobe gibt es hier als PDF und hier im LichtwolfReader.

Das Heft hat 100 Seiten und kostet unverschämte 7,80 Euro. Es ist in wenigen Tagen auch als E-Book erhältlich. Bitte bestellen Sie es weder hier im Einkaufszentrum noch über den Buchhandel (ISBN 9783941921528), wir möchten die wenigen Exemplare der Auflage gern selbst behalten. Auch ein Abonnement würde uns nur Arbeit machen und Ihnen Lektürepflichten auferlegen, die dem Fun abträglich sind.


Lichtwolf Nr. 50 (2/2015)Lichtwolf Nr. 50 (2/2015), S. 090 (Intime Interna):
Bis ans Ende der Gensfleisch-Galaxis

Packender Bericht vom abermals unerfolgreichen Betriebsausflug zur Mainzer Minipressen-Messe 2015.
von Filbinger & Timotheus Schneidegger


Intime Interna am 17.06.2015, 20:09 Uhr

Frost, Thriller, Afghanistan

Lichtwolf-Leser kennen ihn als Schöpfer von knollennasigen Comicfiguren und anderen Behelfsillustrationen in unserem fröhlichen Wissenschaftsmagazin: Georg Frost ist daneben auch unsichtbar tätig als metteur en pages (also der Setzer) und hat eine dunkle Vergangenheit in der Automobilindustrie - sowie bei der Bundeswehr.

Georg Frost: Hartes Land

Teil I der Thriller-Reihe um Spionage, Drogen, Korruption und das neue große Spiel der Mächte am Hindukusch ist erhältlich als Taschenbuch sowie als E-Book.

Sie (die Bundeswehr als Einsatzarmee) spielt auch in Georg Frosts erstem Roman eine nicht unwichtige Rolle. Denn es geht darin um Spionage, Drogen, Korruption und das neue große Spiel der Mächte am Hindukusch. Falls Sie sich also gefragt haben, warum der Kollege Frost in der Rezensionsrubrik „Kurz und Klein“ seit Jahren Bücher über den Afghanistan-Einsatz bespricht: Das war Teil der ausgiebigen Recherche.

Näheres entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung beim catware.net Verlag, wo es den voraussetzungsreichen und ziemlich komplexen (also nicht für Doofe geeigneten) Thriller auch schon als E-Book (epub, DRM-frei) zum Herunterladen (wie üblich gegen weniger Geld) gibt.

Georg Frost hat also ein Buch geschrieben und er plant, noch weitere zu schreiben. Seien Sie als potentielle Leserin also schon einmal vorgewarnt: Nicht alle eröffneten Handlungsstränge werden bis zur letzten Seite zu Ende geführt, der Roman „Hartes Land“ eröffnet vielmehr eine auf mehrere Teile ausgelegte Reihe. Die Fortsetzung wird bereits Ende 2015 erscheinen - und noch spannender, komplexer, brutaler, schneller, härter, voraussetzungsreicher sein.


Intime Interna am 02.04.2015, 14:57 Uhr

Das E-Book zum Frühling ist da

Obacht, ab morgen haben dank Jesu Engagement wider den Einzelhandel für ein paar Tage die Geschäfte zu, auch die Buchläden. Doch nicht so in diesem famosen Internet, das fortan um ein monstergutes E-Book stärker ist.

Lichtwolf Nr. 49 als E-Book

Die Frühlingsausgabe des Lichtwolf zum Thema Blumenkraft ist durchgehend vierfarbig illustriert und jetzt auch als E-Book verfügbar.

Denn die aktuelle Lichtwolf-Ausgabe zum Thema Blumenkraft gibt es nun auch für Amazon Kindle und im offenen epub-Format. Apple-Kunden gucken mal bitte im von außen unzugänglichen iBookStore, ob die elektrische Version von Lichtwolf Nr. 49 dort bereits eingetroffen ist. Man kann sie aber schon längst als DRM-freies epub in der E-Book-Boutique minimore.de sowie direkt beim catware.net Verlag für 4,99 Euro herunterladen. Weil es sich bei der Nummer um den ersten und einzigen farbigen Lichtwolf handelt, ist das E-Book natürlich auch einige Megabyte groß, also abermals obacht! (Nicht dass der Reader platzt!)

Schöne Feiertage!


Intime Interna am 22.03.2015, 14:32 Uhr

Es werde Frühling!

Hurra, hurra, das neue Heft ist da und es ist wieder usw.usf., Sie kennen ja das Pipapo, das an dieser Stelle alle drei Monate ertönt, um Sie erfolglos zum Heftkauf zu bewegen.

Dieses Mal ist es aber nicht bloß der neueste und besteste Lichtwolf überhaupt je, der im Einkaufszentrum Einzug gehalten hat: Die Frühlingsausgabe ist mit 124 Seiten auch dicker denn je und überdies komplett bunt! (Und darum zwo Euro teurer.)

Denn das Titelthema lautet Blumenkraft. Behandelt wird konkrete und abstrakte Flower Power, nämlich Erbe, geistige Ahnen und Militanz der Hippie- bzw. 68er-Bewegung (von Lebensreform über Bommi Baumann bis Charlie Hebdo). Darüber hinaus geht es u.a. um Mao, Arbeiterbewegung, Ansteckblumen und Grabschmuck sowie um das Nichts. Gucken Sie halt mal rein: Hier gibt es Leseproben als PDF, im LichtwolfReader kann man durchs Heft klicken und es hier bestellen.

Online zu lesen gibt es die Einleitung sowie Bdolfs Propädeutikum zum Titelthema und den Anfang von Filbingers Essay über Pflanzengifte in der Hopfenkaltschale; außerdem Ulrich Elsbroeks Siegertext des Essaywettbewerbs.

Die gedruckte Ausgabe bietet übrigens auch ein schickes Daumenkino - nehmt das, ihr E-Book-Spacken! Apropos: Die elektronische Fassung des Hefts für die hochgeschätzten Freunde modernen Lesens folgt wie üblich in den nächsten Tagen als E-Book für Kindle und im epub-Format. Nur halt ohne Daumenkino.

Hier gibt es ein Abonnement. Schönen Frühling!


Intime Interna am 26.12.2014, 10:39 Uhr

Elektrischer Häuserwolf

Na, Feiertage fast überstanden? War schön gewesen? Und vom Christkind irgendeine Leuchtschrippe bekommen, auf der man auch E-Books lesen kann?

Bevor Sie sich damit nun in die Hände irgendeines Datenstaubsaugers begeben, nehmen Sie doch lieber erstmal diese unverbindliche Produktinformation zur Kenntnis: Der aktuelle Lichtwolf zum Thema Häuser ist auch als DRM-freies E-Book verfügbar, und zwar sowohl für Amazon Kindle als auch im offenen epub-Format. Handgeklöppelt und frei von Leserüberwachung. Die ganz Harten kaufen sich die Datei direkt beim catware.net Verlag, wo es auch alle anderen Hefte seit der Nr. 34 für jeweils 3,99 Euro zum Download gibt.

Goil? Goil!


Intime Interna am 22.12.2014, 10:00 Uhr

Das neue Heft ist da!

Hurra, hurra, das neue Heft ist da - gerade rechtzeitig zur besinnlichen Feiertagszeit!

Lichtwolf Nr. 48 (Häuser)

Der neue Lichtwolf zum Thema Häuser ist ab sofort hier im Einkaufszentrum erhältlich.

Das Titelthema von Lichtwolf Nr. 48 lautet „Häuser“ und es kommen zu Wort u.a. Heidegger, Kraus, Mauthner, Lafargue, Jean Paul, Louis Wirth, Paul Celan und diverse das Grundeigentum regelnde Gesetzbücher. Außerdem geht es u.a. um Landkommunen und Großstädte, um Architekturwunder und Bühnenbilder, um das Unheimliche und den Ponyhof. Geilo.

Zur kostenlosen Onlinelektüre stehen bereit die Einleitung ins Titelthema, Bdolfs Propädeutikum und Prolegomena und der Anfang von Michael Helmings Essay über das friedhöfliche Wohnwesen. Die ersten neun Seiten des 108-seitigen Winterbrummers können Sie hier als PDF herunterladen oder im LichtwolfReader durchblättern. Bestellen kann man das komplette Heft hier im Einkaufszentrum oder nebenan im schicken neuen Onlineshop des catware.net Verlags.

Spätestens nach dem Fest sollte das Winterheft - wie stets - auch als E-Book erhältlich sein. Besinnen Sie sich gut und erwägen Sie doch mal ein Abo - dann haben Sie die neuen Hefte im Briefkasten, wenn andere gerade erst auf Facebook davon erfahren, dass es sowas noch gibt!


Intime Interna am 25.09.2014, 13:26 Uhr

Marswolf elektrisch

Sehr geehrte Damen und Herren,

Lichtwolf Nr. 47 als E-Book

Die Herbstausgabe zum Thema Mars gibt es auch als E-Book für Kindle sowie im offenen epub-Format und in der E-Book-Boutique minimore.de.

hiermit beehren wir uns, Ihnen die Verfügbarkeit der E-Book-Fassung der aktuellen Ausgabe des Lichtwolf mit dem Titelthema „Mars“ zur Anzeige zu bringen. Genanntes Leitmedium des gehobenen Schabernacks ist in seiner elektrischen Ausführung wie gewohnt DRM-frei und für knappe vier Euronen erhältlich:

Primum für Lesegeräte des einbrüstigen Onlinehändlers Marke Kindle,

deinde für alle anderen Lesegeräte, die das offene epub-Format unterstützen

tum wie das zuvorgenannte, jedoch bezogen von der E-Book-Boutique minimore.de ...

Just genanntes Etablissement wurde übrigens für den diesjährigen Virenschleuderpreis nominiert. Die Geschäftsleitung würde es begrüßen, klickten Sie auf der Gesichtsbuchseite von minimore.de fleißig auf den Knopf mit der Aufschrift „Gefällt mir“, damit die Kollegen vom elektrischen Vertrieb den Wettbewerb um die meisten Likes gewinnen und mit Bild in der Zeitung stehen.


Intime Interna am 20.09.2014, 13:24 Uhr

Das neue Heft ist da...

...und es handelt sich um den dicksten, rotesten und bestesten Lichtwolf überhaupt je, aber vor allem zum Titelthema Mars.

Lichtwolf Nr. 47 (Mars)

Lichtwolf Nr. 47 (Titelthema: „Mars“) ist ab sofort hier im Einkaufszentrum erhältlich.

Online können Sie ja schon mal reinschmökern in die Einleitung mit den astrologischen und astronautischen Grundlagen zum Titelthema sowie in Bdolfs Propädeutikum oder den Anfang von Michael Helmings Essay über Kriegsgötter und deren Anrufungen; den Rest wie überhaupt den größten Teil der Herbstausgabe müssen Sie natürlich bezahlen, aber mit 7,80 Euro gar nicht teuer.

Auszüge aus der Nr. 47 können Sie auch im LichtwolfReader durchblättern oder Sie laden sich eine Leseprobe als PDF-Datei herunter. Alles Weitere zu Inhalt und Bezug dieses feinen Heftchens steht hier im Einkaufszentrum.

Die E-Book-Fassung folgt wie gewohnt in wenigen Tagen.



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lektüreempfehlungen


Reklame


Lichtwolf-Abo für Gesellige - oder im Einkaufszentrum: Einzelhefte für den gelegentlichen Partygänger.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

nächste Ausgabe

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Reklame


Zeigen Sie vor Ihrer peer group Niveau! Egal welches.

Lichtwolf bei Facebook

Werden Sie Lichtwolf-Gefaller bei Facebook!



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Michael Helming: Fliegende Fische

Michael Helmings neuer Roman - ein Krimi im Stile des magischen Realismus: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 9,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 4,99 €.


Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich - auch als DRM-freies E-Book.



www.lichtwolf.de