Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Intime Interna

Intime Interna

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. neues Heft (60)
2. Neues (58)
3. Nachricht (58)
4. News (58)
5. Ontenhausen (58)
6. E-Book (26)
7. epub (22)
8. Kindle (20)
9. Lesung (13)
10. Amazon (13)

Eigenlob stinkt und kommt darum so gut wie nie vor, außer wenn mal wieder irgendein Jubiläum ist. Was dagegen schon mal passieren kann ist ein Beitrag, der weniger mit der Außen- als der Innenwelt des Lichtwolf zu tun hat.
In dieser Abteilung hier plaudern Lichtwolf-Redakteure aus dem Nähkästchen, persönliches oder sonstiger egozentrischer Kram, der mehr mit dem Lichtwolf als anderen Sachen zu tun hat. Reflexionen über Sinn und Unsinn unserer Sache, über die Sache selbst, ihre essentia und existentia - oder ganz einfach über den Alltag in der Redaktion des beliebtesten und allergrößten Kulturmagazins am Freiburger Philosophie-Seminar.


Es gibt in dieser Rubrik 283 Artikel auf 29 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Intime Interna am 15.07.2005, 21:53 Uhr

Der wichtigste Veranstaltungshinweis des Jahres

Die erste Lichtwolf-Lesung: Sonntag, 17. Juli 2005.

lesungGanz recht: Wenn Sie sich nur einmal im Jahr Kultur antun wollen, dann sollten Sie sich 2005 für etwas ganz besonderes entscheiden. Alternativ können Sie auch zur ersten Lichtwolf-Lesung überhaupt und jemals gehen.

Am kommenden Sonntagabend, d.h. am 17.07. ab 20:15 Uhr, wird Herr Schneidegger in der Sowjet- und sowieso besten Kneipe aller Zeiten, im "KGB" (keine Angst, das ist ganz unpolitisch!), die schönsten Kleinode und kleinsten Übel aus drei Jahren "Lichtwolf - Zeitschrift trotz Philosophie" mit lauter Stimme in angenehmer Atmosphäre vortragen. Es erwartet Sie ein ausgewogenes, reichhaltiges Programm mit zwei Pausen und anschließendem Lichtwolf-Bauchladen, außerdem ein "Überraschungsgast"... Und Sie sind herzlich eingeladen, wie es seit bald einem Monat auf der Titelseite von lichtwolf.de steht!

Falls Sie am Sonntag also nichts besseres zu tun haben, kommen Sie doch vorbei: Das KGB finden Sie am Siegesdenkmal, Friedrichstraße 23. Der Eintritt ist natürlich frei. Und bemühen Sie sich, rechtzeitig da zu sein! Der Schneidegger (also ich) fängt nämlich pünktlich an!


Intime Interna am 05.07.2005, 22:01 Uhr

Das neue Heft (Nr.16) ist da!

Es ist ein Zwitter!

Ganz recht, ab sofort kann der 40 Seiten dicke und somit nicht mehr aus eigener Kraft bewegungsfähige sechzehnte Lichtwolf in all den in jedem Sinne coolen Geschäften gekauft werden, die mitsamt ihrer jeweiligen Adresse und Öffnungszeiten unter "Verkaufsstellen" aufgeführt sind.

Hurra!Lichtwolf 16

Seien Sie attraktiver als diese Frau und sagen Sie auch zum aktuellen Lichtwolf nicht "Nein, igittigitt!" !

Sie sollen jetzt gar nicht länger von dem einzigartigen Erlebnis ferngehalten werden, daß Ihnen Ihr Hormonspiegel beschert, wenn Sie - kritisch, wie Sie eben sind! - sich zunächst im Archiv über das aktuelle Heft informieren, die immer stärker aufwogende Vorfreude bis zum letzten auskosten und sich dann ins Einkaufszentrum bewegen, um dort die Nr.16 und noch ein anderes Prunkstück aus dem dortigen Angebot zu erwerben, wodurch Sie - der Lichtwolf wird in diesem Monat drei Jahre alt und ist großzügig! - zusätzlich & kostenlos das Sonderheft "Das Dunkle Zeitalter Vol.I", in dem die ersten vier Ausgaben versammelt sind, erhalten -- und dann, nach Absenden Ihrer Bestellung, in einen tiefen Schauer der Verzückung versinken ob der seligen Befriedigung, die Ihnen dieses unvergeßliche Erlebnis verschaffen wird, das sich beim Erhalt Ihrer Hefte um ein vielfaches potenziert wiederbeleben wird!

Und wenn das jetzt nicht verkaufsfördernd wirkt, habe ich den Kapitalismus echt nicht verstanden.


Lichtwolf Nr. 16 (3/2005)Lichtwolf Nr. 16 (3/2005), S. 37 (Intime Interna):
Die Zukunft II: Lichtwolf International

Ein Beitrag aus der Rubrik Intime Interna...
von (n·k)², Thorbjörn Halvdason, Timotheus Schneidegger, Zora Sanssouci


Intime Interna am 01.07.2005, 09:01 Uhr

Das Dunkle Zeitalter

Zum dritten Geburtstag im Juli lässt der Lichtwolf die Hosen runter.

Denn in drei Jahren verändert man sich ja ganz schön. Nehmen Sie mal den Menschen: Am Anfang ein Zellhaufen zwischen ekelhaft und niedlich, lediglich Elterninstinkte verleiten zum Wahn, hier sei noch nicht alles verloren und mit etwas Geduld noch was zu retten. Mit drei Jahren ist dann sowas wie ein künftiger Rentenkassensubventionierer erkennbbar, der schon die wichtigsten Fähigkeiten besitzt, um an Tramhaltestellen herumzupöbeln (hauptsächlich aufrechter Gang und sprachähnliche Lautformung).

Im Sonderheft "Das Dunkle Zeitalter Vol.I" sind die ersten vier Ausgaben des Lichtwolf (Juli, September, November 2002, Januar 2003) neu herausgegeben worden und harren im Publikationsarchiv der Untersuchung, im Einkaufszentrum des Kaufes.

Und nicht nur Offenbarung macht der Lichtwolf zum Geburtstag: Wer im Juli mindestens zwei Artikel im Einkaufszentrum erwirbt, bekommt kostenlos (solange der Vorrat reicht) ein Exemplar von "Das Dunkle Zeitalter Vol.I" oben draufgelegt. Wir sind nämlich gar nicht so.


Intime Interna am 18.06.2005, 18:17 Uhr

Noch keine Nr.15 besorgt?

Dann aber mal schnell, bald gibt es nämlich keine Exemplare von Lichtwolf Nr.15 mehr. Und wenn Sie etwas gegen Kaufakte via Internet haben und zufällig in oder nahe Freiburg leben, dann suchen Sie eine der folgenden Buchhandlungen auf: Herder, Walthari, Schwanhäuser oder X für U (Adressen stehen unter "Verkaufsstellen"). Dort geben Sie bitte richtig viel Geld für gute Bücher aus und nehmen bei der Gelegenheit gerade mal drei, vier aktuelle Ausgaben vom Lichtwolf mit. Dafür müssen Sie am 17.Juli (20h) auch nichts bezahlen, um der Lichtwolf-Lesung im KGB (Friedrichstr.23) beizuwohnen.


Intime Interna am 01.05.2005, 18:44 Uhr

Neue Klamotten im Einkaufszentrum

Pünktlich zum 1.Mai gibt es drei neue Kleidungsstücke im sog. "spreadshop" des Lichtwolf-Einkaufszentrums zu kaufen, allesamt mit dem Lichtwolfskopf und für die Damen ist auch was dabei. Gleich mal reinschauen und hemmungslos Frustration mit Konsum kompensieren, hier darf man das!


Intime Interna am 14.04.2005, 12:29 Uhr

Das neue Heft ist fertig.

Der fünfzehnte Lichtwolf ist da und kann ab sofort erworben werden, und zwar entweder in einer der Verkaufsstellen im Raum Freiburg, oder über das Einkaufszentrum von lichtwolf.de. Da steht die Ausgabe zwar noch nicht drin, aber das gute Stück ist auch via email an versand ätt lichtwolf.de bestellbar.

Die Begeisterung der ersten Käufer war groß (siehe unten), und mit Fug! 36 werbefreie Seiten aus Zwischentönen von Grau zum Selbstkostenpreis von lumpigen 2 Euro. Das Titelthema "Hochschulpolitik – Nein, Danke!" wird auf 16 Seiten eingehend behandelt, hinzukommen die gewohnten Beobachtungen des alltäglichen Wahnsinns, die feinen Serien und eine fünfseitige Reportage von der Achse des Bösen, die genauso exklusiv ist wie zwei Gastbeiträge.

Und noch exklusiver das Gimmick dieser Ausgabe: Ein wanderndes Haar, das in den Kopierer geraten und im Heft auf jeder Seite woanders ist – das soll uns der Spiegel erstmal nachmachen! Ein ganz, ganz dolles Ding!


Lichtwolf Nr. 15 (2/2005)Lichtwolf Nr. 15 (2/2005), S. 29 (Intime Interna):
Unsere Produktionsweise

Ein Beitrag aus der Rubrik Intime Interna...
von Timotheus Schneidegger


Intime Interna am 16.03.2005, 13:24 Uhr

Wiedergutmachung für kötte Links

Im Zuge einer Umräumaktion auf dem Server waren einige Dateien kurzzeitig nicht erreichbar, z.B. einige Interviews und sonstiger PDF-Kram. Das ist nun alles behoben und zur Versöhnung wurden zwei Beiträge aus älteren Ausgaben des Lichtwolf ins Archiv gewuchtet: Was lustiges zum Angucken und was ernstes zum Nachdenken.


Intime Interna am 26.01.2005, 00:00 Uhr

Studiengebührenverbot gekippt

Das BVG hat Frau Bulmahns Hochschulrahmengesetz als unerlaubten Eingriff des Bundes in die Länderhoheit gekippt, damit auch das bundesweite Verbot von Studiengebühren und die Forderung, verfasste Studierendenschaften einzuführen. Der baden-württembergische Ausbildungsminister Frankenberg sagte am Freitag in der Freiburger PH die Einführung von Studiengebühren für das Wintersemester 2006/07 voraus. Vorher sind zwar noch Landtagswahlen in BaWü; aber zu glauben, die schwarze Pest im Süden abwählen zu können - das wäre noch illusorischer als die Hoffnung, der freie Zugang zur Universität würde in Zukunft eher gestärkt als geschwächt werden.



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lektüreempfehlungen


Reklame


Lichtwolf-Abo für Gesellige - oder im Einkaufszentrum: Einzelhefte für den gelegentlichen Partygänger.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

nächste Ausgabe

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Reklame


Lichtwolf-Abo

Den Lichtwolf können Sie sich auch bequem pünktlich zu jeder Jahreszeit nach Hause kommen lassen: Das Jahres-Abo kostet bloß 26,80 Euro.



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Michael Helming: Fliegende Fische

Michael Helmings neuer Roman - ein Krimi im Stile des magischen Realismus: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 9,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 4,99 €.


Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich - auch als DRM-freies E-Book.



www.lichtwolf.de