Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Intime Interna

Intime Interna

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. neues Heft (60)
2. Neues (58)
3. Nachricht (58)
4. News (58)
5. Ontenhausen (58)
6. E-Book (26)
7. epub (22)
8. Kindle (20)
9. Lesung (13)
10. Amazon (13)

Eigenlob stinkt und kommt darum so gut wie nie vor, außer wenn mal wieder irgendein Jubiläum ist. Was dagegen schon mal passieren kann ist ein Beitrag, der weniger mit der Außen- als der Innenwelt des Lichtwolf zu tun hat.
In dieser Abteilung hier plaudern Lichtwolf-Redakteure aus dem Nähkästchen, persönliches oder sonstiger egozentrischer Kram, der mehr mit dem Lichtwolf als anderen Sachen zu tun hat. Reflexionen über Sinn und Unsinn unserer Sache, über die Sache selbst, ihre essentia und existentia - oder ganz einfach über den Alltag in der Redaktion des beliebtesten und allergrößten Kulturmagazins am Freiburger Philosophie-Seminar.


Es gibt in dieser Rubrik 283 Artikel auf 29 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lichtwolf Nr. 31 (3/2010)Lichtwolf Nr. 31 (3/2010), S. 45 (Intime Interna):
Tweetkesselchen, Runde 2

Das heitere Homonymeraten im Heft
von Timotheus Schneidegger


Lichtwolf Nr. 31 (3/2010)Lichtwolf Nr. 31 (3/2010), S. 36 (Intime Interna):
Kleine Hefte, kleines Fest: Der Wille war da

Ende Juli fand in Mülheim das ZineFest 2010 statt. Drei Autoren machten sich auf den Weg und berichten von diesem Betriebsausflug, der die Truppe außerdem ins Neandertal und nach Bottrop-Boy führte.
von Clarissa Gonzofeva, Michael Helming, Timotheus Schneidegger


Intime Interna am 19.09.2010, 19:51 Uhr

Ausgabe Nr. 31 ist da!

Hurra, hurra, es wird Herbst und die neue Ausgabe der "Zeitschrift trotz Philosophie" ist da! Sie sollte spätestens morgen in den Briefkästen der Abonnenten liegen!

Lichtwolf Nr. 31Titelseite der Herbstausgabe 2010 zum Thema Steinzeit.

In der ab sofort erhältlichen Herbstausgabe spürt der Lichtwolf der Steinzeit in der Gegenwart und dem Primitiven in den Zeitgenossen nach. Über den Inhalt der 52 mit Texten und Illustrationen vollgepackten Seiten können Sie sich im Einkaufszentrum näher informieren. Werfen Sie auch ruhig einige kostenlose Blicke in zumindest die Teile des Heftes, die als PDF zum Download bereitstehen oder als JPEG-"Scans" im LichtwolfReader betrachtet werden können. Außerdem ist die erste Hälfte von Michael Helmings Beitrag über Höhlenmenschen im Kapitalismus online verfügbar.

Vor Freude und Stolz wegen der schicken neuen Ausgabe völlig irre, wollen wir noch ein kleines Gewinnspiel veranstalten: Wer als erster den korrekten Namen des Gemäldes, auf welches das Titelbild der Nr. 31 anspielt, sowie den vollständigen Namen des Malers als Kommentar hier hineinschreibt, kriegt ein Lichtwolf-Abo geschenkt. Nicht vergessen, Ihre E-Mail-Adresse ins entsprechende Feld zu tippen!


Intime Interna am 08.09.2010, 15:07 Uhr

Zwischenmeldungen zum Herbst

Damit die wenig marketingmäßig ungünstige Meldung der Preiserhöhung auf der Titelseite mal nach unten rückt und dem Publikum die Zeit bis zum Erscheinen von Lichtwolf Nr. 31 ("Steinzeit") verkürzt wird, hier vier überfällige Kurzmeldungen am Stück:

(1) Abo-Postkarten behalten ihre Gültigkeit. Im Zuge der kürzlichen Preiserhöhungen wurde ganz vergessen, auf ein Schlupfloch für Sparfüchse aufmerksam zu machen! Nicht wenige in unserer geschätzten Leserschaft haben im Zuge ihres Lichtwolf-Bezugs, am Rande von Lesungen, Ausstellungen usw. eine oder gar viele dieser Abo-Postkarten (Bild) gesammelt. Mit denen ließen (und lassen!) sich reguläre Inlands-Abos zum alten Preis bestellen oder verschenken. Die Postkarten mitsamt den darauf angegebenen Preisen gelten auch in Zukunft - glücklich darum, wer sie gesammelt hat und damit nun jedes Mal 6,80 Euro sparen kann!

(2) Tweetkesselchen. Soeben sind zwei neue Tweetkesselchen in Runde 2 des Homonyme-ratens geschickt worden. Zu erraten sind ein etwas anstößiger und ein absolut stubenreiner doppeldeutiger Begriff.

(3) LichtwolfReader stockt. Bei der Arbeit an Lichtwolf Nr. 31 ist wohl ein paar mal zu oft gescannt worden - jedenfalls hat der redaktionelle Flachbettablichter den Geist aufgegeben, Geld für Ersatz ist erstmal nicht da und so kann es noch ein wenig dauern, bis weitere vergriffene Ausgaben eingescannt und im LichtwolfReader kostenlos verfügbar gemacht werden können. :(

(4) Apropos Arbeit an der Nr.31: Das kommende Heft mit dem Titelthema "Steinzeit" wächst und gedeiht. Abonnenten können sich schon jetzt auf knallvolle 52 Seiten freuen, wieder schick illustriert und mit tiefgründigem Witz vollgeschrieben. In der Ausgabe, die am 20. September erscheint, haben wir ein Interview mit einer Steinzeit-Persönlichkeit, die erstmals Einblick in ihr Privat- und Berufsleben gibt, Oberschicht-Bashing und Umweltapokalyptik, Punkrock und Primitivität sowie amoklaufende Jugendliche und Dichter und vieles mehr. Noch kein Abo? Bitte hier entlang!


Intime Interna am 18.08.2010, 11:58 Uhr

(Fast) alles wird teurer

Wer mit dem Gedanken spielt, den Lichtwolf zu abonnieren oder sein bestehendes Abo zu verlängern, sollte in den nächsten zwei Wochen zuschlagen, um ein relatives Schnäppchen zu machen. Denn zum 1. September wird die "Zeitschrift trotz Philosophie" - sowohl Einzelhefte wie Abos - teurer.

Nicht ganz, denn unsere künftigen ausländischen Leser können sich freuen, dass das Auslands-Abo 3,20 Euro billiger wird. Menschenleute, die den Lichtwolf gern und ein wenig mehr Geld übrig haben, erhalten zu ihrem ab 1. September georderten Mäzenaten-Abo eine Prämie dazu; diese künftigen Leser sollten mit der Bestellung also noch zwei Wochen warten, um ein Buch abzustauben.

Die Neuberechnung der Verkaufspreise wurde notwendig, weil die bisherigen Verkaufspreise mit einer deutlich höheren Auflage kalkuliert waren. Wie das vor sich ging, erläutert dieser Artikel, worin auch steht, wie sich der neue Preis zusammensetzt und warum das alles gar nicht so schlimm ist.

alt

neu

Veränderung

Einzelheft, Inland

5,00 EUR

6,80 EUR

+36 %

Einzelheft, Ausland

8,00 EUR

8,80 EUR

+10 %

reguläres Abo, Inland

19,00 EUR

25,80 EUR

+36 %

reguläres Abo, Ausland

39,00 EUR

35,80 EUR

-8 %

Mäzenaten-Abo, Inland

49,00 EUR

49,00 EUR

0 % (+Abo-Prämie)

Mäzenaten-Abo, Ausland

99,00 EUR

99,00 EUR

0 % (+Abo-Prämie)

Durchschnitt

36,50 EUR

37,53 EUR

+3 %

Leser, die bereits ihr Abo verlängert haben, bezahlen weiterhin nur den alten Abo-Preis. Auch die alten Ausgaben behalten ihren bisherigen Preis.



Intime Interna am 13.08.2010, 20:51 Uhr

Feed the Reader!

Das interessierte Publikum kann fortan einen Blick in drei weitere Ausgaben werfen, die etwa zur Hälfte im LichtwolfReader als Scans vorliegen. Dies sind die beiden vergriffenen Ausgaben Nr. 21 ("Manien") und Nr. 22 ("Liebe machen") sowie ein paar Seiten aus der noch lieferbaren Ausgabe Nr. 23.


Intime Interna am 06.08.2010, 10:41 Uhr

65 Jahre Kernwaffenpraxis

Zum 65. Jahrestag des Atombombenabwurfs über der japanischen Stadt Hiroshima ist die Schilderung einer Kernexplosion auf Teilchenebene aus Lichtwolf Nr. 28 ("Und dann explodiert alles") in Text online. Nämliche Erzählung können Sie auch als Auszug aus dem genannten Heft am Bildschirm betrachten, mitsamt Zeichnungen und allem Pipapo, und zwar im LichtwolfReader.


Intime Interna am 09.07.2010, 22:40 Uhr

Für tropische Nächte

So langsam wird es ja wieder etwas dunkler und kühler in unserem armen, von einem Tintenfisch regierten Lande. Zeit, an die Bildschirme zurückzukehren und manches neue Ding vorzufinden.

Zur linken Hand finden Sie ein paar neue Scans alter Lichtwolf-Ausgaben im nagelneuen LichtwolfReader; es sind Seiten aus der Nr. 24 und Nr. 25.

Zur rechten Hand sehen Sie den Start der zweiten Runde Tweetkesselchen. Übrigens sind einige Homonyme aus der ersten Runde noch immer nicht gelöst - schaffen Sie das bei der Hitze?


Intime Interna am 07.07.2010, 11:23 Uhr

Happy Börtsday, lieber Lüschtwollef

Der Lichtwolf feiert im Juli seinen 8. Geburtstag und alle seine Freunde sind zum lustigen Spinatessen gekommen! Nachher wird gemeinschaftlich der Sandkasten bespielt und am Weltempfänger Fußi gehört, aber nur bis zur Halbzeit, dann geht's ins Bett!

Legga!

"Und was hab' ich von dem Scheiß?", fragen Sie nun zu Recht. Nun, Sie kriegen auch was zum Geburtstag! Einige Auszüge aus den gedruckten Ausgaben gibt es ja schon im PDF-Format; dort soeben hinzugefügt wurde übrigens die Doppelseite 34/35 mit dem Fnord-Repord 30.

So richtig knallergawalla-neu dagegen ist der flotte LichtwolfReader, in/mit dem Sie durch die gedruckten Ausgaben blättern können. Hier finden Sie neben den bisher schon verfügbaren Auszügen nun auch:

Lichtwolf Nr. 30:

S. 34: Fnord-Repord 30 (Frost/Schneidegger)

Lichtwolf Nr. 28:

S. 16: "Gone in 60 Milliseconds" (Schneidegger)

S. 19: "Es beginnt märchenhaft..." (Magister Maier)

S. 22: "Rammstein" (Peter Petersen)

S. 23: "Staatsallergie" (Norbert Hildebrand)

Lichtwolf Nr. 27:

S. 6: "Brotberuf" (Bdolf)

S. 7: "Stalin als Chef" (Fitzgerald Löhrmann)

S. 11: "Die vier edlen Wahrheiten" (Miguel de Casco)

Lichtwolf Nr. 26:

S. 12: "Aus dem Tagebuch eines Werbefuzzis" (Magister Maier)

S. 13: "Neues vom Hai: Werbung" (Judith Stieber)

S. 36: "Was sollen wir lesen, Georgie?" (Michael Helming)

S. 41: "der junge Felder" (scherenkatze)

In den kommenden Wochen folgen nach und nach die leider/zum Glück vergriffenen Ausgaben des Lichtwolf. Denken Sie dran: Je eher eine Ausgabe ausverkauft ist, desto früher kommt sie kostenlos in den LichtwolfReader!



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lektüreempfehlungen


Reklame


Lichtwolf-Abo für Gesellige - oder im Einkaufszentrum: Einzelhefte für den gelegentlichen Partygänger.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

nächste Ausgabe

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Reklame


Lichtwolf für Kindle, iPad, iPhone usw.

E-Books vom catware.net Verlag

Den Lichtwolf und die Bücher seiner Autoren gibt es auch als E-Book.



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Michael Helming: Fliegende Fische

Michael Helmings neuer Roman - ein Krimi im Stile des magischen Realismus: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 9,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 4,99 €.


Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich - auch als DRM-freies E-Book.



www.lichtwolf.de