Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Intime Interna

Intime Interna

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. neues Heft (59)
2. Ontenhausen (58)
3. News (58)
4. Nachricht (58)
5. Neues (58)
6. E-Book (25)
7. epub (22)
8. Kindle (20)
9. Amazon (13)
10. Lesung (13)

Eigenlob stinkt und kommt darum so gut wie nie vor, außer wenn mal wieder irgendein Jubiläum ist. Was dagegen schon mal passieren kann ist ein Beitrag, der weniger mit der Außen- als der Innenwelt des Lichtwolf zu tun hat.
In dieser Abteilung hier plaudern Lichtwolf-Redakteure aus dem Nähkästchen, persönliches oder sonstiger egozentrischer Kram, der mehr mit dem Lichtwolf als anderen Sachen zu tun hat. Reflexionen über Sinn und Unsinn unserer Sache, über die Sache selbst, ihre essentia und existentia - oder ganz einfach über den Alltag in der Redaktion des beliebtesten und allergrößten Kulturmagazins am Freiburger Philosophie-Seminar.


Es gibt in dieser Rubrik 281 Artikel auf 29 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Intime Interna am 05.07.2017, 19:58 Uhr

Décroissance elektrisch

Ist das nicht ein schöner dialektischer Widerspruch?

Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite. Postwachstum - Rückgang - Décroissance. Als Taschenbuch mit 328 Seiten für 14,80 Euro oder jetzt auch als E-Book für Kindle und im offenen epub-Format für 6,99 Euro.

Immerhin schreibt Marc Hieronimus nicht unskeptisch auf S. 61 in seinem Buch: „Wer tut, was ihm die Werbung sagt und sich 1.000 Romane auf sein digitales Lesegerät packt, was liest der wohl?“

Nämliches Buch über die Décroissance-Bewegung, ihre Ursprünge im französischen Mai 1968, ihre Vordenker und ihre falschen Freunde gibt es jetzt also auch als E-Book für Kindle und im offenen epub-Format für bloß 6,99 Euro. Das Taschenbuch mit 328 Seiten ist weiterhin für 14,80 Euro zu haben und nun kann man ja streiten, ob der Postversand dem Planeten am Ende mehr oder weniger schadet als der Strom, der beim digitalen Lesen verbraucht wird. (Am besten wäre, wenn „Der Schritt zur Seite“ in allen Büchereien zur Ausleihe bereit stünde; aber mit so einem Titel in deutsche Bibliotheken zu kommen ist noch schwerer als damit in den Buchhandel zu gelangen.)

Wie auch immer, wenn es der Verbreitung dieses werdenden Klassikers dient, wollen wir nicht streiten, sondern uns freuen, wie es auch das Buch vormacht, das lieber für ein fröhliches Leben wirbt als Moralpredigten wider den Konsum zu halten! Die E-Book-Fassung enthält alle 23 Illustrationen sowie eine umfangreiche Bibliographie zum Thema in drei Sprachen und kann quasi augenblicklich auf Ihrem Gerät landen.


Intime Interna am 21.06.2017, 12:26 Uhr

Der Wurstwolf ist da

Würste und Wurschtigkeit, konkret, metaphorisch, vegetarisch und in zweiendlichen Redewendungen, darum geht es in der aktuellen Sommerausgabe.

Lichtwolf nr. 58 (Wurst)

Lichtwolf Nr. 58 mit dem Titelthema „Wurst“ ist ab sofort erhältlich als Paperback im A4-Format mit 108 Seiten oder als E-Book im epub-Format oder für Kindle.

Konkret geht es um die Wurst, indem z.B. Dutzende von Wurstsorten in unter 800 Zeichen besprochen werden und Produktion sowie Konsumption von Würsten thematisiert werden. Metaphorisch geht es um die Wurst als Überlebensfrage von Mensch und Planet oder als totaler Relativismus, der von der Neuen Rechten mit postmodernen Mitteln propagiert wird. Mit Platons Kratylosdialog wird die Frage erörtert, ob vegetarische Wurst „Wurst“ heißen kann; an anderem Ort geht es ums Verwursten antiker Mythen im Koran. Und dann kommt ja noch der spannende Kofferraum dieser Sommerausgabe, der von der Biene als Viehlosovieh, von der Kleinverlegerlegende V. O. Stomps und vielem mehr handelt. Eine Leseprobe als PDF-Datei gibt es hier.

Das Heft im A4-Format hat 108 Seiten und kostet bloß 8,50 Euro inkl. Versand. Man kann es auch im Abonnement erwerben oder als DRM-freies E-Book zum halben Preis (3,99 Euro), und zwar direkt beim catware.net Verlag im epub-Format oder bei Amazon für den Kindle.


Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), S. 095 (Intime Interna):
Aus der Offizin 58

Anmerkungen des Herausgebers zur aktuellen Sachlage der „Zeitschrift trotz Philosophie“ inkl. erster Abmahnung.
von Timotheus Schneidegger


Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), S. 000 (Intime Interna):
Illustrationen

Zusätzliche Illustrationen in dieser Ausgabe
von Andy Singer, Georg Frost, Marc Hieronimus, Renate von Charlottenburg, Tristam


Lichtwolf Nr. 57 (1/2017)Lichtwolf Nr. 57 (1/2017), S. 000 (Intime Interna):
Illustrationen

Zusätzliche Illustrationen in dieser Ausgabe
von Brent Debecker, Georg Frost, Patrick McGrath Muñiz


Lichtwolf Nr. 57 (1/2017)Lichtwolf Nr. 57 (1/2017), S. 099 (Intime Interna):
Aus der Offizin 57

Editorial LVII: Warten auf Besserung. Anmerkungen des Herausgebers zur aktuellen Sachlage der „Zeitschrift trotz Philosophie“
von Timotheus Schneidegger


Intime Interna am 20.12.2016, 14:19 Uhr

Der Gebäckwolf ist da!

Just ist der 56. Lichtwolf erschienen. Thema der diesjährigen Winterausgabe ist: Gebäck!

Lichtwolf Nr. 56 (Gebäck)

Lichtwolf Nr. 56 hat 112 winterlich-gemütliche Seiten und das Titelthema Gebäck.

Auf 112 Seiten im schicken DIN-A4-Paperback geht es vorrangig um Gebäck und alles, was einem trotzphilosophisch dazu einfallen kann: Rezepte für Bier und Pfannenbrot, Erkundungen zu Kekswichsen und zu muslimischer Opferethik nicht nur in Bezug auf Schwarzwälder Kirschtorte, dazu Brot und der Hunger danach sowie Transsubstantiation, die Bäckerblume und Backshops als Symptom. Außerdem geht es um die Spinne als Viehlosovieh, um Postfaktizität und den Anteil der Philosophie daran, um Soft Skills sowie um Sokrates im Krieg.

Bdolfs Propädeutikum sowie die ersten Seiten des einleitenden Essays von Marc Hieronimus stehen online. Eine Leseprobe als PDF kann man hier herunterladen. Das Heft selbst ist für bloß 8,50 Euro hier im Einkaufszentrum oder direkt beim catware.net Verlag erhältlich. Ebendort gibt es auch schon die E-Book-Ausgabe im DRM-freien epub-Format für 3,99 Euro, die Kindle-Version folgt die Tage. Und Abonnentin können Sie hier für lumpige 26,80 Euro im Jahr werden - aber schnell, denn wer ab dem 1.1.2017 abonniert, muss drei Euro mehr löhnen! (Inflation!)


Lichtwolf Nr. 56 (4/2016)Lichtwolf Nr. 56 (4/2016), S. 112 (Intime Interna):
Illustrationen

Die Illustrationen dieser Ausgabe stammen von Frost, Marc Hieronimus, Andy Singer, Patrick McGrath Muñiz, Renate von Charlottenburg und aus dem Simplicissmus.
von Andy Singer, Georg Frost, Marc Hieronimus, Patrick McGrath Muñiz, Renate von Charlottenburg


Lichtwolf Nr. 56 (4/2016)Lichtwolf Nr. 56 (4/2016), S. 084 (Intime Interna):
Aus der Offizin 56

Weil für Editoriale kein Platz mehr unterm Inhaltsverzeichnis ist, müssen die Anmerkungen des Herausgebers zur aktuellen Lage fortan ebenso im Heft gesucht werden wie das Impressum.
von Timotheus Schneidegger


Intime Interna am 01.11.2016, 13:02 Uhr

Erstmal nicht weitermachen...

...sondern alles an-, dann innehalten, um rauszukriegen, wie viel Rummel und Krempel man eigentlich braucht - und wie viel schöner, lustiger und länger das Leben ohne ein ständiges Höher, Weiter, Schneller von Produktion und Konsum ist.

Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite. Postwachstum - Rückgang - Décroissance. catware.net Verlag 2016, 328 Seiten, 14,80 Euro, ISBN 9783941921634

Das ist in nuce der Ansatz der Décroissance-Bewegung, die aus dem Pariser Mai 1968 hervorging und von Marc Hieronimus in seinem neuen Buch ausführlich vorgestellt wird. Der Ansatz ist radikaler als die modernen Simplify- und LOHAS-Trends, denn es geht um einen grundlegenden Wandel der Art, wie wir mit der Welt und vor allem miteinander umgehen. Ohne erhobenen Zeigefinger, sondern so humorvoll wie die Vor- und Nachdenker der Décroissance aus dem Umfeld von Charlie Hebdo zeigt der gute Hieronimus, was uns hindert und was uns erwartet, wenn wir nur den Schritt zur Seite wagen.

So heißt denn auch das Buch, das 328 Seiten stark ist, 23 wunderschöne Illustrationen, ein Sach- und Personenregister sowie eine umfangreiche Bibliographie zum Thema in drei Sprachen enthält. Es ist ab sofort hier im Einkaufszentrum sowie direkt beim catware.net Verlag für 14,80 Euro zu haben.



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lektüreempfehlungen


Reklame

Borges

Dieses Sonderheft von Helming über Borges können Sie hier kostenlos herunterladen sowie preisgünstig als Heft und als E-Book für Ihr Kindle bestellen.



catware.net Verlag

Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich.


David Hume: Von der Regel des Geschmacks

David Humes Essay über die Ästhetik „Von der Regel des Geschmacks“, von Martin Köhler neu übersetzt: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 2,99 €.



www.lichtwolf.de