Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Einkaufszentrum / Michael Helming: Leichen treppauf (2011)

« vorherige Publikationnächste Publikation »

Einkaufszentrum

Michael Helming: Leichen treppauf (2011)

Taschenbuch, 68 Seiten

Erschienen im April 2011


Michael Helming: Leichen treppauf (2011), Taschenbuch, 68 Seiten

Vier spannende Portraits einst gerühmter, heute vergessener Schriftsteller: Hanns Heinz Ewers, Kurt Münzer, Alexander Moritz Frey und Hermann Rauschning.
Neu durchgesehen und stark erweitert.

ISBN 9783941921023

Für nur 6,80 EUR (inkl. Porto) bestellen:

Exemplar(e)

Michael Helming: Leichen treppauf (2011) ist auch als DRM-freies E-Book zum Preis von nur 3,99 EUR erhältlich:


Ewers? Münzer? Frey? Rauschning?
Portraits von vier Autoren, die zu Lebzeiten mehr berüchtigt als berühmt waren, und deren Namen und Werk heute selbst Germanisten nichts mehr sagen:

Ein Dichter und kein Prophet
Der Dunkeldichter Hanns Heinz Ewers war sowohl den Nazis wie den Juden in unglücklicher Liebe verbunden, die bei ihm ihren literarischen Niederschlag in morbiden Erzählungen voller Eros und Thanatos fand. Seine phantastischen Geschichten in der Tradition von Poe und Baudelaire bescherten Weimar manchen Grusel, fanden gar in Hitler einen eifrigen Leser, nur um schließlich in den Schutt des zerbombten Berlins einzugehen.

Hunter S. Thompson des Kaiserreichs
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts lieferte sich der Skandaldichter Kurt Münzer einen Gaunerwettstreit mit Erich Mühsam, um schließlich Ernst Jünger und Hunter S. Thompson vorwegzunehmen: Münzers Werk feiert finstere Orgien von Rauschgift, Sex und Krieg. Sein propagandistischer Eifer rettete Münzer nicht vor dem Prädikat "entartet" - vor den Nazis in die Schweiz geflohen, geriet der Sonderling in Vergessenheit.

Mit Hitler gedient
Alexander Moritz Frey war ein vielseitiger Schriftsteller und zog als solcher schnell die Bewunderung eines österreichischen Gefreiten auf sich, mit dem er an die Westfront des Ersten Weltkriegs geraten war. Dessen Blutmühle schilderte er eindrücklicher als Remarque. Frey veröffentlichte fleißig expressionistische bis realistische Prosa, verweigerte sich den Bemühungen der Nazis um ihn und ist dennoch in heutigen Kriegszeiten kaum jemandem noch ein Begriff.

Vom Weltenlauf überrollt und mitgeschleift
Ein Westpreuße mit einer Schwäche für Volksliedgut provozierte Polen und schaffte es bis auf den Posten des Danziger Staatspräsidenten. Doch Hermann Rauschning stürzte bald über Händel innerhalb der NSDAP, der es nicht um bloßen Nationalismus ging. Die fruchtlosen diplomatischen Reisen des Exilanten durch das unbesetzte Europa führten ihn schließlich in die USA, wo sich Rauschning Hitler-Interviews ausdachte und gänzlich einem desillusionierten Nihilismus ergab.

Leichen treppauf
Die Darstellung einst bedeutender, heute vergessener Schriftsteller und ihrer Werke - aus der Lichtwolf-Reihe "Lebende & Leichen", neu durchgesehen und stark erweitert in einem Band.

Michael Helming schreibt sich als Leser durch Leben und Werk von vier Autoren, deren einstiger Ruhm unter literaturgeschichtlichem Geröll des 20. Jahrhunderts begraben liegt. Portraits von Hanns Heinz Ewers (1871-1943), Kurt Münzer (1879-1944), Alexander Moritz Frey (1881-1957) und Hermann Rauschning (1887-1982) entstanden im Kreuz- und Querlesen ihrer längst vergessenen Werke. Sie machen Lust, diese zu Recht gefeierten Bestseller wiederzuentdecken.


« vorherige Publikationnächste Publikation »

Zurück zum Einkaufszentrum


Lektüreempfehlungen


Reklame

4NIZ

Dieses Buch ist erhältlich im guten Buchhandel, hier im Einkaufszentrum oder direkt beim catware.net Verlag. Übrigens auch als E-Book.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), Juni 2017

Titelthema: Wurst

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)

Würste und Wurschtigkeit, konkret, metaphorisch, vegetarisch und in zweiendlichen Redewendungen, sowie Bienen, Lammert und V. O. Stomps.


Das nächste Heft erscheint am 20. September 2017 mit dem Titelthema Alte Berufe. »» Abonnieren


Einkaufszentrum:
-Reguläre Ausgaben
-Sonderausgaben
-Bücher / CDs
-E-Books
-Textilien und Accesoires
-Abonnement / Probeheft


WarenkorbIhr Warenkorb ist leer.



Reklame


Lichtwolf-Mäzenaten-Abo

Wer hat, der hat: Das Mäzenaten-Abo (mit Prämie) für Lichtwolf-Abonnenten, die es sich leisten können.



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Juni 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634).


David Hume: Von der Regel des Geschmacks

David Humes Essay über die Ästhetik „Von der Regel des Geschmacks“, von Martin Köhler neu übersetzt: Als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 2,99 €.

E-Book-Reihen

Exklusiv und elektrisch für 99 Cent.

Lange Essays aus der Reihe Lichtwolf Short Circuits:

Michael Helming: Böhmische Meditationen

Unterwegs mit Schopenhauer, Mauthner und Kraus über die Schlachtfelder von Königgrätz. E-Book für Amazon Kindle oder im epub-Format.


Kurzgeschichten aus der Reihe Le Chat sans Papier:

Michael Helming: Harnisch

Gibt es offene und ehrliche Worte, mit denen das heutige Individuum die Beziehungslosigkeit und Fremde sich selbst gegenüber artikulieren könnte? E-Book für Amazon Kindle oder im epub-Format.



www.lichtwolf.de