Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Monatsbuch / Finden

Monatsbuch

Suche ausgeführt.

Mit dem Stichwort "MensaBar" sind die folgenden Artikel markiert:


Intime Interna am 21.11.2009, 17:25 Uhr

Herbsttournee 09: Lichtwolf on stage.

Slams sind gut und schön, der Slam Supreme in Freiburg ist und bleibt der beste und schönste.

Kommenden Dienstag (24.11.) ist es wieder soweit: Es gibt lecker Bier und anderthalb Stunden hochkulturelle Unterhaltung mit schönen und lustigen Menschen vor, auf und hinter der Bühne.

Wo und wie der Lichtwolf-Herausgeber da reinpassen soll, weiß der Himmel und jeder, der sich das selbst angeguckt hat: Am Dienstagabend, 20:30 Uhr in der MensaBar Freiburg (Rempartstraße, Eintritt erschwinglich). Herr Schneidegger ist mit dabei, erzählt vom Leben als Schlickfarmer und liest einen verstörend sachlichen Text aus der kommenden Lichtwolf-Ausgabe vor. Man erscheine zahlreich mit Kind und Kegel!


Kultur(terrorismus) am 09.02.2007, 19:56 Uhr

Zum letzten Mal: Slam Deluxe

Slam DeluxeAm Dienstag, den 13.02.07, einen Tag vorm Feiertag der Floristen, steht der Slam Deluxe - laut Auskunft der Organisatorin Frau Koncz - ganz im Zeichen der Liebe, des Gemüses und der Poesie. Was auch immer das heißt, dieser Slam Deluxe wird auf jeden Fall der letzte sein. In diesem Semester. Als wäre das noch nicht Grund genug, sich den Valentinsvorabend davon verschönern zu lassen, könnten und sollten auch die Stars des Abends hinterm Ofen und Schreibtisch hervorlocken: Auf der Bühne wird man erleben können den Stuttgarter Import Nils Heinrich (Texte, Lieder & Gemüse) und den Poetry-Slam-Veteran schlechthin: Wehwalt Koslowski.

Außerdem folgende Freiburger Creme: Ralf Welteroth (Geschmackspolizei Freiburg), Johannes Franzen (Prosaist und Satiriker), Victor Kümel (Preisträger Treffen Junger Autoren in Berlin), Tobias Roth (Poeta doctus), Lukas Schütte (Performance Poet & Jongleur), Monika Tietze (Prosa), Tina Wirtz (Satire und Wortspiel) und Sebastian Scheuthle mit seiner Nummer "Besuch im Hallenbad" - Tragik, Komik und Slapstic treffen aufeinander.

Slam Deluxe am Dienstag, 13.02.07, in der MensaBar Freiburg: Einlass 20.00 Uhr,

Beginn 20.30 Uhr, Eintritt: 5 € / 3 € (ermäßigt).


Hochschule am 24.10.2006, 11:29 Uhr

Slam Deluxe am 24.10.

Heute Abend eröffnet der Slam Deluxe seine Herbst/Winter-Saison. Auf der Bühne werden zu sehen und hören sein: Johannes Franzen (Prosaist und Satiriker), Anna Stein (Lyrikerin), Victor Kümel (Preisträger Treffen Junger Autoren in Berlin), Martin Brücker (Schauspieler, Gitarrist, Autor), Oliver Genzow & Nikolaus Halfmann (Sumpfliteratur & Jazz 'n' Roll in einem), Lukas Schütte (Schauspieler, Performance-Poet& Jongleur), Michael Gössler (Schauspieler, Improvisationstalent) und Tina Wirtz (Satire und Wortspiel).

Der Slam Deluxe findet am heutigen Dienstag, den 24.10.06, 20.30 Uhr in der MensaBar statt. Eintritt kostet 5 Euro, für Prekarier nur 3 Euro. Alles weitere nebenan auf www.slamdeluxe.de.


Kultur(terrorismus) am 30.06.2006, 08:28 Uhr

Slam Deluxe am 03.07.

Nur falls Sie die Reklame übersehen haben, seien Sie an dieser Stelle noch einmal von einem unabhängigen Fachorgan für Kulturzeug instruiert, was Ihnen entginge, ließen Sie sich den kommenden Slam Deluxe entgehen.

Der nächste Slam Deluxe wird am 3.Juli (Montag!) ab 20 Uhr in der MensaBar abgefeiert. Vor und v.a. auf der Bühne wird die größtenteils auch im Lichtwolf präsente kulturelle Creme des Südwestens zugegen sein, u.a. die reizende Slam-Königin Monika Koncz nebst alten Slam-Schlachtrössern und Schreibwüterichen wie Johannes Franzen, Andi Wirag und Tina Wirtz.

Außerdem haben sich angekündigt: Anna Stein und René Dietrich (aus beider Federn wird es in der kommenden Ausgabe Nr.20 schöne Dinge zu lesen geben), sowie die Slam-Altstars Toby Hoffmann, Oliver Genzow & Nikolaus Halfmann, Michael Gössler, Lukas Schütte und neu dabei: Eugenia Constantinovici. Das ergibt einen bunten Reigen aus Darbietungen, die dermaßen vielfältig sind, daß hier einzig "alles, was man mit Worten machen kann" als Gemeinsamkeit versprochen werden kann.

Slam! Slam! Slam!


Kultur(terrorismus) am 08.05.2006, 10:52 Uhr

Slam Deluxe in der Mensabar

Am Abend des 07.05.06 hielt der Slam Deluxe erfolgreich Einzug in die Freiburger Mensabar. Das in kleineren Räumlichkeiten bewährte bunte Programm, das Monika Koncz (die unterstützt von "piano-man" Andi Wirag durch den Abend führte) für ihr Publikum zusammengestellt hatte, schaffte es, auch das große Mensafoyer gute zwei Stunden lang mit hochkarätiger Unterhaltung zu fesseln. Neben ausgezeichneten Gedichten und Kurzprosa, verfasst und vorgetragen von Lino Wirag, Johannes Franzen, René Dietrich und Tina Wirtz bot der Slam Deluxe abermals den avantgardistisch genretranszendierenden Künstlern Gelegenheit, sich auf der Bühne zu verausgaben: Max Wolff trug seine Gedichte in Begleitung des Bassisten Friedemann Raabe vor, Lukas Schütte war multitaskingfähig genug, seine Lyrik zu deklamieren während er auf der Bühne mit Keulen und Bällen jongliert, und die Sumpfliteraten Oliver Genzow und Nikolaus Halfmann ließen es mit Auszügen aus ihrem Jazz'n'Roll-Programm "Als Kind war ich komisch, heute bin ich okay." krachen.

Das war ein schöner Abend und der Lichtwolf ist stolz wie Bolle, einige aus dieser Speerspitze der südwestdeutschen Künstlerbande zu seinen Beiträgern zählen zu dürfen.

Für den nächsten Slam Deluxe in der Mensabar wird es wieder kräftig Reklame auf lichtwolf.de geben. Bleiben Sie dran und gehen Sie hin!



Ähnliche Suchbegriffe:

Erneute Suchanfrage oder zum Stichwortverzeichnis.


Lektüreempfehlungen


Reklame

Essen und Trinken

Lichtwolf Nr. 32 vom Winter 2010/11 kann man für 6,80 Euro bestellen - oder für 25,80 Euro gleich komplett abonnieren. Lecker!



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

nächste Ausgabe

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Reklame


Lichtwolf bei Twitter

Twitter befiehl, wir folgen! Der Lichtwolf zwitschert mit. Pieppiep!



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Michael Helming: Fliegende Fische

Michael Helmings neuer Roman - ein Krimi im Stile des magischen Realismus: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 9,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 4,99 €.


Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich - auch als DRM-freies E-Book.



www.lichtwolf.de