Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Monatsbuch / Juni 2010

Monatsbuch

Juni 2010

Intime Interna am 01.06.2010, 22:10 Uhr

Johannes 18:17

Kennen Sie das? Sie wollen eigentlich mal wieder gucken, was es beim Lichtwolf an Neuigkeiten aus Ontenhausen gibt, aber es ist Ihnen unangenehm? Weil Sie fürchten, in Erklärungsnot zu geraten, wenn Arbeitgeber oder Mitbewohner hereinplatzen und diese seltsam schwarzweiße Seite auf Ihrem Schirm erwischen? Weil Sie schon die Stiefel der Content-Gestapo auf dem Flur hören, sobald Sie nur den vorderen Teil "www.licht" unserer schröcklichen Adresse eingetippt haben?

Nein, das kennen Sie nicht? Weil Sie surfen, wohin Sie verdammt nochmal wollen, und keine Angst vor Buchstaben mit spitzen Ecken haben? Na, dann ändert sich für Sie gar nix.

Und für alle anderen, die Wendy-Leser und Musical-Freunde da draußen, gibt es lichtwolf.de nun auch im harmlosen Layout. Farbenfroh, kontrastarm, vorzeigbar - wie direkt aus der Bookmark-Leiste von Jörg Tauss kopiert!


Intime Interna am 06.06.2010, 15:44 Uhr

Spende schlägt Papier?

Gestern ist der kleine orange-grüne Knopf oben rechts auf lichtwolf.de eingebaut worden, dank dessen Sie nun auch lichtwolf.de eine kleine Onlinespende in den Hut werfen können. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein Konto bei Flattr (so heißt das Onlinespendensystem) und etwas guten Willen.

Bitte geben Sie! Danke!Außerdem ist lichtwolf.de nun im Partnerprogramm von Amazon. Wenn Sie also dort etwas kaufen wollen, nutzen Sie doch einen von lichtwolf.de ausgehenden Link, um zu Amazon zu gelangen. Ihr dortiger Einkauf wird nicht teurer, aber der Lichtwolf kriegt etwas dafür, Sie als Amazon-Kunden schanghait zu haben.

Helfen Sie mit, die Thesen des Herausgebers zu widerlegen und aus www.lichtwolf.de den ersten werbefreien Onlineableger einer Print-Zeitschrift zu machen, der mehr Umsatz erwirtschaftet als sein gedrucktes Mutterprodukt!


Intime Interna am 08.06.2010, 19:59 Uhr

Ankündigung Lichtwolf Nr. 30

In weniger als zwei Wochen gibt es die Sommerausgabe des Lichtwolf, der mit seiner Nr. 30 und dem anstehenden 8. Geburtstag schon ein richtiger Wonneproppen ist.

Das Titelthema des kommenden Hefts lautet "Erwachsene" und darin finden Sie u.a. ein erstaunlich ernsthaftes Interview mit dem Philosophie-Absolventen und Titanic-Chefredakteur Leo Fischer sowie mit Peppermint Patty; der Digitalkultur wird ein seltsam unausgegorener Liberalismus nachgewiesen, außerdem geht es um Erziehung und Verantwortung in Theorie und Praxis sowie Krieg und Spiel. Sieben Autoren erklären, ab wann genau man erwachsen ist und ein bunter Strauß an sozialphänomenologischen Studien in Lyrik und Prosa behandelt Adoleszenten und Erwachsene. Daneben klärt der Fnord-Repord u.a. über die polnische Verschwörung der Jesuiten auf, es gibt tiefsinnige Schweinigeleien aus dem Hause Bruni-Sarkozy und Michael Helming portraitiert in der Reihe "Lebende & Leichen" den vergessenen Schriftsteller Alexander Moritz Frey, der zusammen mit Hitler im Schützengraben saß und schon damals nichts mit ihm zu tun haben wollte - was keineswegs auf Gegenseitigkeit beruhte.

Das Heft erscheint am 21. Juni - wenn Sie jetzt abonnieren, haben Sie das gute Stück pünktlich im Briefkasten. Und weil der Lichtwolf auf mattem Papier gedruckt ist, eignet er sich hervorragend zur Lektüre im prallen Sonnenschein.


Intime Interna am 19.06.2010, 19:39 Uhr

Lichtwolf Nr. 30 ist da!

Und wie groß er geworden ist! Richtig erwachsen sieht die Zeitschrift trotz Philosophie mit ihren bald 8 Jahren schon aus!

Lichtwolf Nr. 30Das Titelthema des aktuellen Hefts lautet "Erwachsene" und darin finden Sie u.a. ein erstaunlich ernsthaftes Interview mit dem Philosophie-Absolventen und Titanic-Chefredakteur Leo Fischer sowie mit Peppermint Patty; der Digitalkultur wird ein seltsam unausgegorener Liberalismus nachgewiesen, außerdem geht es um Erziehung und Verantwortung in Theorie und Praxis sowie Krieg und Spiel. Sieben Autoren erklären, ab wann genau man erwachsen ist und ein bunter Strauß an sozialphänomenologischen Studien in Lyrik und Prosa behandelt Adoleszenten und Erwachsene. Daneben klärt der Fnord-Repord u.a. über die polnische Verschwörung der Jesuiten auf, es gibt tiefsinnige Schweinigeleien aus dem Hause Bruni-Sarkozy und Michael Helming portraitiert in der Reihe "Lebende & Leichen" den vergessenen Schriftsteller Alexander Moritz Frey, der zusammen mit Hitler im Schützengraben saß und schon damals nichts mit ihm zu tun haben wollte - was keineswegs auf Gegenseitigkeit beruhte.

Die Nr. 30 können Sie hier angucken und bestellen oder aber sie wappnen sich fürs ganze kommende Jahr mit einem Abonnement. Nen schönen Sommer noch!





Lektüreempfehlungen


Reklame

Die erste Dekade

Lichtwolf - Die erste Dekade - der Sammelband mit dem Besten aus den Jahrgängen 2002 bis 2012 für nur 29,80 Euro; billiger ist nur ein Abo.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017), September 2017

Titelthema: Alte Berufe

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 59 (3/2017)

51 alte Berufe im philosophischen Portrait, ausführlicher: Alchemist, Matador, Schuster, Schutzmann, Töpfer und Zensor. Außerdem Lachse, Jacques Ellul und Automobile.


Das nächste Heft erscheint am 20. Dezember 2017 mit dem Titelthema Ins Gesicht. »» Abonnieren


Reklame


Laudatomat

Kennen Sie das? Sie müssen plötzlich eine Preisrede halten - doch woher nehmen? Der Laudatomat hilft und liefert Laudationes auf Knopfdruck!



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« Juni 2010 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich.


David Hume: Von der Regel des Geschmacks

David Humes Essay über die Ästhetik „Von der Regel des Geschmacks“, von Martin Köhler neu übersetzt: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 2,99 €.



www.lichtwolf.de